Übersicht der Versuchsfelder am Landbautag 2019


Landbautag am 07. Juni 2019


Das Konzept

Seit dem Jahr 2017 stellen wir rund acht Hektar unserer Fläche als landwirtschaftliche Versuchsfläche zur Verfügung. In den Versuchsparzellen testen wir den Anbau verschiedener Sorten heimischer Feldfrüchte wie Gerste, Weizen, Raps, Roggen und Triticale. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie den Verbänden für landwirtschaftliche Fachbildung Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen und dem Erzeugerring für landwirtschaftliche, pflanzliche Qualitätsprodukte Würzburg e.V.

 



Die Vorbereitung

Der Landbautag bietet sowohl Profis als auch Laien eine Möglichkeit, sich umfassend über Themen, wie Sortenwahl oder der Auswahl von Spritz- und Düngemittel zu informieren. Hierfür bewirtschaften wir 57 unterschiedliche Parzellen mit mehr als 50 verschiedenen Sorten. Zunächst treffen wir gemeinsam mit unseren Partnern eine Auswahl an möglichen Pflanzensorten. Dabei achten wir darauf, Saatgut von möglichst vielen Herstellern zu beziehen, um möglichst umfassend und herstellerübergreifend zu informieren.

 



Objektive Ergebnisse

Im zweiten Schritt erarbeiten wir unterschiedliche Bewirtschaftungsweisen für die einzelnen Parzellen. Dabei wird der Einfluss zahlreicher Faktoren, wie Saatzeitpunkt, Saatstärke, Stickstoffgehalt oder unterschiedlicher Pflanzenschutzmittel untersucht. Dabei finden alle unsere Versuche in einem praxis- und realitätsnahen Umfeld statt. Am Landbautag werden die Ergebnisse der verschiedenen Versuche vorgestellt und die jeweiligen Vor- bzw. Nachteile erklärt. Genau deshalb hat sich der Landbautag auch als Informationsveranstaltung bewährt. Die Ergebnisse der Versuche werden objektiv und unverfälscht wiedergegeben, sodass sich die Landwirte letztlich ein unabhängiges Bild der Versuche machen können und so die ein oder andere Idee in ihrem Betrieb umsetzten können.

 



Führungen für Verbraucher

Seit dem Jahr 2018 bieten wir auch interessierten Verbrauchern Führungen über die Versuchsfläche an. Dies ist weitere Möglichkeit für uns, direkt mit Verbrauchen in Kontakt zu treten und auch kritische Fragen zu beantworten. Bei den Führungen werden beispielsweise Fragen rund um Nitrat, Bienen oder Erosionsschutz beantwortet. Darüber hinaus möchten wir allen Interessierten die Arbeitsweisen in der modernen Landwirtschaft erklären und auch die Ergebnisse der Versuche einfach und kompakt erläutern. Hierzu laden wir Euch bereits jetzt herzlich ein - wir freuen uns schon auf Euren Besuch!

 


Versuchsbeschreibungen 2019


Download
Versuchsbeschreibung Mais
Beschreibung Mais
Mais 25.05.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.5 KB
Download
Versuchsbeschreibung Sommergerste
Beschreibung Sommergerste 04.06.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.6 KB
Download
Versuchsbeschreibung Raps
Beschreibung Raps.pdf
Adobe Acrobat Dokument 209.9 KB

Download
Versuchsbeschreibung Wintergerste
Beschreibung Wintergerste 10.05.pdf
Adobe Acrobat Dokument 188.6 KB
Download
Versuchsbeschreibung Triticale & Roggen
Beschreibung Triticale,Roggen 18.05.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.0 KB
Download
Versuchsbeschreibung Weizen, Durum, Dinkel
Beschreibung Weizen, Durum, Dinkel 25.05
Adobe Acrobat Dokument 163.4 KB

Programm 2019


Download
Flyer Feldbautag
Hier gibt es den aktuellen Flyer vom Feldbautag 2019
Feldbautag_Schmal_InfoAgrar LQ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Vortrag:

Werner Heller von der Landesanstalt für Landwirtschaft stellt mit der Dropleg Technologie eine insektenschonende Applikationstechnik für blühende Pflanzenbestände vor.

Vortrag:

Frau Annette Seehaus-Arnold stellt während der Führungen insektenfreundliche Balkonkästen und Gärten vor. Darüber hinaus wird der Aufbau eines intelligenten Blumenkastens erklärt.

Führungen:

Folgende Führungen durch die Demonstra- tionsflächen haben wir für Sie vobereitet:

  •     Getreide - Mais - Raps
  •     Blühflächen - Gewässerschutz
  •     KULAP-Maßnahmen

 


Anfahrt


Ehemalige B19 - Bad Neustadt in Richtung Münnerstadt - Einfahrt Burglauer